Blog//

Emotionale Turbulenzen – Der Sturm, der in dir tobt

Emotionale Turbulenzen – Der Sturm, der in dir tobt

Fühlst du dich manchmal wie ein ruhiger Ozean, und im nächsten Moment heben sich krachende Wellen aus emotionalen Konflikten empor? Dieser Zustand, in dem du dich in einem Moment gut fühlst und im nächsten überwältigt und gestresst bist, wird als „emotionale Turbulenz“ bezeichnet. In diesem Artikel untersucht CARE die biologischen und psychologischen Mechanismen, die hinter emotionalen Turbulenzen stecken, und gibt dir Werkzeuge und Wissen an die Hand, um deine mentale Gesundheit zu optimieren, deine emotionale Intelligenz zu fördern und deinen inneren Frieden wiederherzustellen.

Blog Author Elena Health Coach at CARE
Elena Iagovitina

Health Coach

Published in Mentale Gesundheit
10 min Lesezeit · Mar 20, 2024

Hero Image

Inhaltsverzeichnis

Was sind emotionale Turbulenzen?

Blog detail image

Von emotionalen Turbulenzen, zu Englisch “inward emotional turbulence” spricht man, wenn jemand starke und schwankende Gefühle von Stress, Frustration, Ärger oder Wut gegenüber bestimmten Menschen, Triggern oder Situationen verspürt.

Das Besondere an emotionalen Turbulenzen ist, dass du dich in einem Moment vielleicht ruhig und okay fühlst. Im nächsten Moment wütet ein Sturm aus negativen Emotionen in dir und wirft dich aus der Bahn. [1]

Bist du dir nicht ganz sicher, ob du emotionale Turbulenzen erlebst? Wir geben dir jetzt ein paar Beispiele dafür, wie eine emotionale Turbulenz aussehen kann.

Beispiele für emotionale Turbulenzen

Beispiel 1: Der unfaire Kollege

Gestern Morgen hast du unfaires Feedback von einem Kollegen erhalten, was dich irritiert und verärgert hat. Am Abend hast du dich beruhigt und beschlossen, die Sache hinter dir zu lassen. Heute Morgen bist du allerdings aufgewacht und hast dich dirket wieder sehr stark geärgert und in deinem Kopf einen Kampf mit dem Kollegen ausgefochten. Du regst dich „innerlich“ auf und fühlst dich wieder ganz aufgewühlt.

Beispiel 2: Die komplizierte Beziehung

Du lebst in einer Beziehung, die dich eher traurig und gestresst als erfüllt und glücklich macht. Auch wenn du einige schöne Momente mit deinem Partner erlebst, machen dir die Sorgen, Schwierigkeiten und der Mangel an Zufriedenheit häufig zu schaffen. Du fühlst dich emotional verletzlich, launisch und du bist womöglich generell empfindlich – insbesondere, wenn es um deinen Partner geht.

Beispiel 3: Auf zwei Hochzeiten tanzen

Ein jiddisches Sprichwort besagt: „Man kann nicht auf zwei Hochzeiten tanzen, und man kann auch nicht auf zwei Pferden mit einem Hintern reiten.” Auch wenn dieses Zitat in gewisser Weise wahr ist, ist es nicht wortwörtlich gemeint. Es vermittelt die Botschaft, dass mehrere Verantwortlichkeiten im Laufe der Zeit überwältigend und schädlich für unser Wohlbefinden sind.

Was sind die Symptome emotionaler Turbulenzen?

Blog detail image

Frequenzen emotionaler Negativität

Wenn du dich in einem Moment ruhig oder „okay" fühlst, im nächsten aber überwältigt oder gestresst bist, ist das ein typisches Symptom für innere emotionale Turbulenzen. Es ist wichtig zu wissen, dass Emotionen grundsätzlich ganz natürlich schwanken. [2]

Was ist also der Unterschied zwischen einer normalen negativen Emotion und emotionaler Turbulenz?

Wenn das Gefühl eines negativen emotionalen Zustands sehr intensiv wird und häufig in der gleichen Intensität durch die Reize oder allein durch den Gedanken an den Stressor ausgelöst wird, kann dies als emotionale Turbulenz gewertet werden.

Unverhältnismässige Emotionen

Wenn du übermässige Gefühle von Stress, Gereiztheit oder Angst gegenüber bestimmten Menschen oder Situationen empfindest, kann dies als ein Symptom für innere emotionale Turbulenzen bezeichnet werden. Vielleicht weisst du, dass die Amplitude deiner Emotionen dem Ausmass des Problems nicht angemessen ist, aber du fühlst trotzdem so intensiv.

Sich besonders emotional verletzlich und empfindlich fühlen

Fühlst du dich allgemein gereizt oder empfindlicher als sonst? Innere emotionale Turbulenzen entstehen oft durch längere Stressphasen, die uns verletzlich und sensibler machen als sonst. [3]

Kontrollverlust

Hast du das Gefühl, dass du dein Leben nicht im Griff hast? Wenn du innere emotionale Turbulenzen erlebst, fühlst du dich nicht nur von deinen Emotionen überwältigt, sondern hast auch das Gefühl, die Kontrolle über verschiedene Aspekte deines Lebens zu verlieren, und Entscheidungsfindungsprozesse können stressig werden.

Deine Emotionen haben die Oberhand

Machst du dir Sorgen über deine negativen Emotionen und darüber, wie sie sich ggf. auf die Menschen in deinem Umfeld auswirken könnten?

Wir alle haben in unserem Leben schon einmal jemanden “angeschnauzt”, wenn wir gestresst oder gereizt waren. Deine Gefühle von Wut, aufgewühlten Emotionen oder emotionaler Turbulenz können sich auf deine Familie und Freunde oder sogar auf deinen Job auswirken. [4]

Jetzt, wo du weisst, wie emotionale Turbulenzen aussehen, wie sie sich anfühlen und welche Symptome hierbei auftreten, werden wir die wissenschaftlichen Mechanismen hinter diesen emotionalen Wellen des Gefühlschaos erforschen, die dein tägliches Leben unter Umständen beeinträchtigen.

Wodurch werden emotionale Turbulenzen verursacht?

Blog detail image

Emotionale Turbulenzen werden, wie der Name es schon andeutet, durch deine Emotionen ausgelöst. Emotionen sind komplexe psychologische Zustände, die dein subjektives Erleben, physiologische Reaktionen und Verhaltens- oder Ausdrucksmuster miteinander verbinden und oft durch Gedanken oder äussere Reize ausgelöst werden. [5]

Negative Emotionen entwickeln sich zu emotionalen Turbulenzen, wenn du nicht über die richtigen Werkzeuge und Techniken verfügst, um sie zu bewältigen.

Äussere Reize oder der blosse Gedanke an ein negatives Ereignis kann die emotionale Turbulenz auslösen. Es handelt sich bei diesen äusseren Reizen und Gedanken meist um innere Konflikte, ungelöste Probleme oder emotionalen Stress. [6] Dies kann dazu führen, dass du Gefühle von Angst, Unruhe oder emotionaler Not erlebst, weil du diese inneren Konflikte mit deiner äusseren Realität nicht in Einklang bringen kannst.

Aber was genau verursacht diese intensiven, fluktuierenden Gefühle?

Zahlreiche Umstände können emotionale Turbulenzen auslösen und damit dein psychisches Wohlbefinden beeinträchtigen.

Fehlende Werkzeuge und Fähigkeiten zum Umgang mit Emotionen

Kurz gesagt, deine emotionalen Turbulenzen können durch zahlreiche Gründe, Situationen, Stressoren oder Menschen ausgelöst werden. Aber die eigentliche Ursache für deine emotionale Turbulenze ist ein Mangel an Werkzeugen und Bewältigungstechniken, um mit negativen Emotionen umzugehen, wodurch die Turbulenzen überhaupt erst entstehen kann. Am Ende dieses Artikels stellt dir CARE verschiedene Bewältigungsmechanismen vor, mit denen du mit deinen inneren emotionalen Turbulenzen umgehen kannst.

Persönliche Beziehungen

Wir können uns unsere Familie nicht aussuchen, und nicht jeder hat das Glück, mit liebevollen Familienmitgliedern aufzuwachsen. Generationsbedingte Traumata, narzisstische Familienmitglieder oder Eltern, die dich emotional geschädigt haben, können unser emotionales Erleben verändern und die Art und Weise, wie wir auf die Zeit mit unserer Familie reagieren, prägen. [7]

Wenn ein oder mehrere Mitglieder deiner Familie dich stressen oder dir Unbehagen bereiten, kann dies emotionale Turbulenzen verursachen. Sogar wenn du Zeit mit deinen Liebsten verbringst und es keine schwerwiegenden Probleme zwischen euch gibt, kannst du Stress empfinden, wenn du aufgrund von Generationsunterschieden oder Konflikten aus der Vergangenheit Zeit mit ihnen verbringst.

Auch jeder andere soziale Kontakt, den du mit Kollegen oder sogar mit einem Fremden auf der Strasse hast, kann negative Gefühle auslösen und in einer emotionalen Turbulenz enden. Das Gleiche gilt für romantische Beziehungen.

Ein anspruchsvoller Beruf

Hast du einen anspruchsvollen Beruf und vielleicht sogar Menschen, die von dir und deinem Einkommen abhängen?

Natürlich kann das manchmal eine stressige Situation sein, und deine Lieben können nicht immer mit deinem Stresslevel umgehen oder deine individuelle Gefühlswelt nachvollziehen. Das Jonglieren mit der Arbeit, den persönlichen Beziehungen und anderen Verpflichtungen kann dich überwältigen und zu Stress und emotionalen Turbulenzen führen.

Dein Lebensstil

Verschiedene Aspekte deines Lebensstils können sich auf dein emotionales Wohlbefinden auswirken. Bist du ein Workaholic und hast Schwierigkeiten, dich zu entspannen und Zeit für dich selbst zu finden? Ein voller Terminkalender kann schnell zu emotionalen Verstimmungen führen, wenn du deinem Gehirn nicht erlaubst, sich abzukühlen und zu erholen.

Zudem ist Social Media nachweislich schädlich für unsere psychische Gesundheit. Plane Zeit ausserhalb von Bildschirmen ein und setze Zeitlimits für bestimmte Apps, die dich sonst zum Aufschieben verleiten oder dich erschöpft und ggf. sogar deprimiert zurücklassen. [8]

Deine Persönlichkeit

Jeder Mensch ist anders und erlebt Stress und Emotionen auf einzigartige Weise. [5] Jeder von uns hat individuelle Schwellenwerte für die Stressbewältigung oder das Aushalten von Drucksituationen, und es gibt verschiedene Punkte, an denen man sich überfordert fühlt.

Diese Unterschiede bedeuten nicht, dass manche Menschen von Natur aus stärker oder andere schwächer sind; sie spiegeln lediglich die Vielfalt unserer Reaktionen auf herausfordernde Umstände wider.

Emotionale Turbulenzen sind eine natürliche menschliche Reaktion, und du solltest dich niemals für deine Gefühle schämen oder sie selbst verurteilen. Es ist wichtig, dass du deine Gefühle als Teil deiner Persönlichkeit anerkennst und akzeptierst. Sei dir deiner Grenzen bewusst und nimm dir Zeit, um deinen Stress auf eine gesunde Weise zu bewältigen.

Jetzt fragst du dich bestimmt, was ein gesunder Weg ist, um mit Stress oder emotionalen Turbulenzen umzugehen? CARE verrät es dir!

Wie gehe ich mit emotionalen Turbulenzen um?

Blog detail image

Selbstakzeptanz – Lerne dich kennen

Selbstakzeptanz spielt eine zentrale Rolle, wenn es darum geht, die oft stürmischen Gewässer emotionaler Turbulenzen zu navigieren. Wissenschaftliche Untersuchungen unterstreichen, wie wichtig es für deine psychische Gesundheit ist, dein gesamtes Spektrum an Emotionen – positive wie negative – anzunehmen. Wenn du dich in Selbstakzeptanz übst, erkennst du deine Emotionen an, ohne sie zu bewerten, und kannst sie so besser verarbeiten und verstehen. Dieses Verständnis ist wichtig, denn Psychologen haben herausgefunden, dass Menschen, die ihre Gefühle akzeptieren, weniger negative Emotionen als Reaktion auf Stress empfinden. Ausserdem fördert Selbstakzeptanz die Widerstandsfähigkeit, sodass du mit zukünftigen emotionalen Turbulenzen besser umgehen kannst. [9]

Indem du deine Emotionen als integralen Bestandteil deines Wesens annimmst, entwickelst du eine gesündere Beziehung zu dir selbst. Diese innere Harmonie mildert deine gegenwärtige emotionale Lage und schafft die Grundlage dafür, dass du auch mit den unvermeidlichen Höhen und Tiefen des Lebens gut zurechtkommst.

Selbstmitgefühl – Unterstütze dich selbst

Selbstmitgefühl kann dir auf deinem Weg durch emotionale Turbulenzen helfen, indem du dir selbst mit der gleichen Freundlichkeit und dem gleichen Verständnis entgegenkommst, das du einem guten Freund entgegenbringen würdest. Dieser Ansatz erkennt an, dass Leiden und Unvollkommenheit universelle Bestandteile unserer menschlichen Erfahrung sind. Selbstmitgefühl führt zu weniger Angst, Depression und Stress, weil du deine Gefühle wertfrei akzeptierst. [10]

Indem du Selbstmitgefühl kultivierst, schaffst du einen nährenden Raum in dir selbst, der emotionale Heilung und Wachstum erleichtert und deine Widerstandskraft stärkt, damit du dich schneller von Rückschlägen erholen kannst. Diese Praxis ist der Schlüssel zu emotionalem Gleichgewicht und Wohlbefinden, denn sie verankert dich in einer unterstützenden und verständnisvollen Beziehung zu dir selbst.

Emotionale Intelligenz – Smart mit Emotionen umgehen

Emotionale Intelligenz ist ein wichtiger Faktor, um die Komplexität emotionaler Turbulenzen zu bewältigen. Sie beinhaltet die Fähigkeit, deine eigenen Emotionen und die anderer Menschen zu erkennen, zu verstehen und zu steuern.

Indem du deine emotionale Intelligenz weiterentwickelst, wirst du geschickter darin, deine emotionalen Erfahrungen zu interpretieren und darauf zu reagieren, was zu gesünderen und effektiveren Bewältigungsstrategien führt. Emotionale Intelligenz hilft dir auch dabei, Stress zu bewältigen und Ängste abzubauen. Zudem kann ein hoher “EQ” deine Kommunikation und Beziehungen verbessern und ein tieferes Verständnis und Einfühlungsvermögen fördern. Die Verbesserung deines EQ kann sich sogar auf deinen akademischen oder beruflichen Erfolg auswirken. [11]

Wenn du deine emotionale Intelligenz kultivierst, erhältst du das Rüstzeug, um eine gesunde, emotionale Balance zu bewahren, dein Selbstbewusstsein zu stärken und die Herausforderungen des Lebens mit grösserer Widerstandsfähigkeit und Klarheit zu meistern.

Wir empfehlen dir das Buch „Emotionale Intelligenz 2.0", wenn du deine emotionale Intelligenz trainieren möchtest. Die Doktoren Travis Bradberry und Jean Greaves, die das Buch geschrieben haben, sind die Mitgründer von TalentSmart®, einem globalen Thinktank, der zahlreiche Fortune 500-Unternehmen zum Thema EQ berät und schult.

Blog detail image

Achtsamkeitsmeditation & tiefes Atmen

Techniken der Achtsamkeitsmeditation bieten dir einen tiefgreifenden Ansatz, um mit emotionalen Turbulenzen umzugehen, indem sie dich dazu anleiten, ganz präsent zu sein und deine Gedanken und Gefühle zu beobachten, ohne sie zu bewerten. Die Praxis lehrt dich, auf deine inneren Erfahrungen zu achten, während sie sich entfalten, und fördert somit ein tieferes Verständnis über dich selbst. Achtsamkeitsmeditation und tiefe Atemtechniken können deine Fähigkeit, in Stresssituationen gelassen zu bleiben, deutlich verbessern, Ängste effektiv reduzieren und dein emotionales Wohlbefinden fördern. [12]

Neben ihrer kurzfristigen Wirkung ist diese Technik auch ein wertvolles Instrument, um langfristig Resilienz aufzubauen und dir die Klarheit und Ruhe zu geben, die du benötigst, um die Herausforderungen des Lebens mit mehr Leichtigkeit und Gelassenheit zu meistern.

Professionelle Hilfe

Wenn du mit schweren emotionalen Turbulenzen konfrontiert bist und andere Methoden dir nicht die nötige Erleichterung verschafft haben, kann es ein wichtiger und wirkungsvoller Schritt sein, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.

In solchen Situationen ist die Beratung durch einen ausgebildeten Therapeuten von unschätzbarem Wert. Dort wird dir ein unterstützendes und verständnisvolles Umfeld geboten, in dem deine komplexen und intensiven Gefühle sicher ergründet und angesprochen werden können. Die kognitive Verhaltenstherapie bietet etwa effektive Strategien und Bewältigungsmechanismen, die über die unmittelbare Linderung hinausgehen und zu deinem langfristigen psychischen Wohlbefinden und deiner Widerstandsfähigkeit beitragen, wenn du emotionale Turbulenz empfindest.

Denke daran: Professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen, ist ein Zeichen von Stärke und ein proaktiver Schritt, um das Gleichgewicht und die Kontrolle über deine emotionale Gesundheit wiederzuerlangen.

Bewältige deine emotionalen Turbulenzen mit CARE

Wusstest du, dass dein Blut dir verraten kann, wie gestresst du bist? Eine Mitgliedschaft bei CARE kann ein effektiver Ansatz sein, um deine emotionalen Turbulenzen in den Griff zu bekommen, denn wir bieten dir regelmässige Gesundheitsuntersuchungen und Blutanalysen, die dir einen ausgiebigen Einblick in deine Gesundheit geben.

Als einer der schweizweit führenden Anbieter von präventiver Gesundheitsvorsorge können dir unsere Health Coaches aufzeigen, wie sich emotionaler Stress auf deine körperliche Gesundheit auswirkt. Denn: bestimmte Biomarker in deinem Blut können dein Stressniveau, hormonelle Ungleichgewichte oder andere damit verbundene Gesundheitsprobleme widerspiegeln.

Ausserdem kannst du dich an einen unserer Health Coaches wenden, der dich persönlich berät und unterstützt, indem er auf dich zugeschnittene Strategien für deine körperliche und emotionale Gesundheit entwickelt, um dein geistiges Wohlbefinden und deine Vitalität zu optimieren.

Quellenverzeichnis

Blog Author Elena Health Coach at CARE

Elena Iagovitina

Health Coach bei CARE Zürich

Über die Autorin

Elena ist enthusiastische Health Coach und Blogautorin bei CARE, mit einer Leidenschaft für ganzheitliche Medizin und Gesundheit. Zuvor arbeitete Elena fast fünf Jahre lang als Coach im Rahmen von Retreats, Workshops und Seminaren. Dazu gehörten Geist-Körper-Therapie: Atemarbeit, Meditation und Massage; sowie Energiekrafttherapie: Reiki und Qi Gong; und als Drittes Ausdruckstherapie: Bewegung, Schreiben und Selbsthilfegruppen. In ihrem Blog veröffentlicht Elena spannende Artikel über die Schnittstellen zwischen alternativer, traditioneller und der westlichen Medizin. Elena ist auch die treibende Kraft hinter der CARE-Community. In ihrer Freizeit geht sie gerne wandern, reist an entlegene Orte und tanzt. Vielleicht sieht man sie auch als Küstenwache auf dem Zürichsee. Begleite sie auf ihrer Reise, um mehr über Gesundheit zu erfahren und die Welt der Präventivmedizin zu entdecken! Besuche alle Artikel von Elena!